Kompetente,
neutrale und
ganzheitliche
Beratung für Ihren 


BREITBANDAUSBAU.

 

 

 


Für Kommunen & Landkreise,
Stadtwerke, Energieversorger,
Netzbetreiber.

Due Diligence bei Investments in Breitbandinfrastrukturen

Das weltweite Kries an den internationalen Finanzmärkten, die 2007 begann und sich in der Folge noch weiter verschärfte, führte nicht nur zu extrem hohen Kreditausfällen und Abschreibungen auf Anlagen bei Banken und Finanzinstituten. Sie sorgten auch dafür, dass insbesondere Großanleger die Risiken und Renditepotentiale traditioneller Anlageklassen – wie beispielsweise Staatsanleihen – und deren Einsatz bis heute verstärkt hinterfragen. Die Diversifikation steht für Anleger in Infrastrukturinvestments im Vordergrund, da hier das Infrastrukturinvestment nur eine geringe Korrelation mit traditionellen Kapitalanlagen wie Aktien und Anleihen aufweisen.

In Deutschland weisen Infrastrukturinvestments heute im Schnitt nur einen Anteil von rund 1% an den Portfolios institutioneller Investoren auf. Ein Grund davon liegt daran, dass die Anlageklasse noch in keinem großen Masse nachgefragt wird. Obwohl nicht jedes Infrastrukturprojekt des Breitbandausbaus für Investoren relevante Eigenschaften ausweist, zeigt die Entwicklung auf den Finanzmärkten aber eine Nachfrage nach Finanzierungen von Infrastrukturprojekten in diesem Bereich auf.

Da insbesondere Nachfragerisiken neben den Planungs- und Baurisiken maßgeblichen Einfluss auf Finanzierungsentscheidungen nehmen, aber schwer einschätzbar sind, ist die Bewertung der genauen Projektcharakteristika im Rahmen einer Due Diligence entscheidend.

Die Broadband Academy ist der ideale Partner für Ihr Unternehmen durch unsere langjährige Erfahrung in der Begleitung von Ausbauprojekten und das dazugehörige betriebswirtschaftliche und technische Wissen. Hand in Hand arbeiten wir mit unserem Partnerunternehmen, der Kanzlei Muth & Partner mbB, zusammen. Gemeinsam bieten wir Ihnen eine Unterstützungsleistung, welche für ein aussagekräftiges und verlässliches Due Diligence notwendig ist.